Sportarten in Dresden und Umgebung: Badminton

BadmintonMenschen, die nicht aus der Region kommen, haben beim Thema Sport meist zuerst den bekannten Verein Dynamo Dresden im Kopf. Doch wer selbst in der Gegen Sport treiben will, der wird sich nicht auf Besuche im Rudolf-Harbig-Stadion beschränken, um einer unter tausenden Zuschauern bei einem Fußballspiel zu sein. Eine populäre Möglichkeit bietet die immer noch von vielen falsch eingeschätzte Sportart Badminton.

 

 

Wichtige Informationen, Vorzüge des Sports

Entgegen herrschender Überzeugungen handelt es sich dabei um einen Wettkampfsport, in den Interessierte ohne Vorwissen und mit wenig Ausrüstung leicht einsteigen können. Er wird häufig mit Federball verwechselt, bei dem sich die Spieler gemeinsam bemühen, den Ball hochzuhalten. Dagegen geht es beim Badminton grundsätzlich darum, dass der Spielball in der Hälfte des Gegners zu Boden fällt – also das Gegenteil von Federball.

Da der in vielen skandinavischen, mitteleuropäischen, jedoch auch asiatischen Ländern populäre Sport meist im Eins-gegen-Eins oder im Doppel gespielt wird, ist es nicht unbedingt notwendig, Mitglied in einem Verein zu sein, obwohl es auch dafür genügend Möglichkeiten gibt. In den kommenden Monaten wird das Wetter regnerisch, windig und kühl sein. Badminton kann jedoch auch unabhängig davon gespielt werden, da es eine Indoor-Sportart ist.

Lokale Möglichkeiten, um zu spielen

Zunächst können sich Interessierte beim Badminton-Regionalverband Dresden e.V. informieren. Es gibt in Dresden selbst auch mehrere Sportstätten, an denen Badminton gespielt werden kann. Hier können nur einige Exemplare genannt werden:

Ein Beispiel sind die XXL Sport- und Freizeitanlagen in der Breitscheidstraße 40. Unter dem Motto „more than sports“ werden dort neben den Racket- (=Schläger-) Sportarten Squash, Badminton und Tennis zahlreiche andere Möglichkeiten wie Fitness, Klettern oder Kampfsport, aber auch andere Freizeitaktivitäten wie Bowling, Billard oder Saunen angeboten. Ansprechpartner des vielfältig aufgestellten Sport-Centers kann man unter 0351-25458-0 erreichen. Die Homepage ist xxl-dresden.de.

An der Südhöhe 28 befindet sich der Sportpark Dresden. Diese Einrichtung geht mehr in Richtung Fitness und Gesundheit und bietet neben den drei bereits genannten Racket-Sportarten Ball- und Bewegungsschulen sowie Gastronomie an. Auf der Seite sportpark-dresden.de oder unter 0351-403700 kann man mehr Details erfahren.

Es gibt auch Vereine in Dresden, in denen Badminton gespielt werden kann. Beispielsweise RB Dresden war hierfür bekannt. Aufgrund fehlenden Personals für den Vorstand wurde jedoch die entsprechende Abteilung aufgelöst. Der Turn- und Sportverein (TSV) Dresden besitzt hingegen aktive Abteilungen sowie Kinder- und Jugendmannschaften, Informationen finden sich auf deren eigenen Internetseiten unter tsv-dresden-badminton.de.

Ausrüstung, Gesundheit, Regeln

Auch Laien sollten entsprechende Ausrüstung besorgen, um gleich voll einsteigen zu können. Fachhändler für Schlägersport wie Captain-Racket bieten Anfängerschläger von renommierten Marken wie Oliver, Victor oder Talbot ab 15 Euro. Beim Zubehör sollten Laien nicht nur an die schon günstig erhältlichen Federbälle (Stück/ circa 1 Euro, meist in 6er- oder 10er-Packs) denken, sondern auch an die Bespannung der Schläger mit Saiten. Neben eng anliegender, luftdurchlässiger Kleidung ist besonderer Wert auf die Schuhe zu legen. Sie müssen optimal passen und den häufig abrupten Bewegungen beim Badminton gewachsen sein.

Das geschwindigkeitsorientierte Rückschlagspiel erfordert Sprints, Koordination und Beweglichkeit. Dadurch wird der Kreislauf angeregt, Kondition und Balance werden gefördert und nach und nach Reflexe weiterentwickelt. Vorsichtig sollten Menschen sein, die Probleme mit dem Rücken oder den Gelenken haben. Badminton wird im Allgemeinen auf ein Feld der Größe 6,10 mal 13,40 Metern über ein Netz gespielt. Es werden in der Regel zwei Sätze ausgespielt, die der Einzelspieler oder die Doppel-Partner bei 21 Punkten gewinnen. Als Punkte zählen hierbei alle vom Gegner verursachten Fehler. Viel Spaß beim Badminton in Dresden!

Bild: Cool Badminton Logo © Style-o-Mat – Fotolia

Share on Facebook1Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Kommentar verfassen