Test: Adidas Predator LZ TRX FG 2

IMG_2552

Vor gut 2 Wochen habe ich endlich meine neuen Adidas Predator LZ TRX FG 2 Fußballschuhe bekommen. Dies wurde auch Zeit, denn seit dem Sommer habe ich in meinen Mutlinocken von Nike gespielt. Wie groß der Unterschied zu richtigen Fußballschuhen mit Nocken ist, wurde mir erst durch die neuen Adidas Predator bewusst.

Ich habe mir die Schuhe in den Farben Blau/Orange über Youspo.com bestellt, da sie mir so optisch am besten gefallen. Eigentlich trage ich die Schuhgröße 42,5 – 43. Nun werden bei Adidas die Schuhgrößen seit einiger Zeit in 1/3 – Schritten verkauft und da es keine 42 2/3 weder eine 43 gab, probierte ich es einfach mit einer Nummer größer und bestellte die Schuhe in einer 43 1/3. Wie sich herausstellte, war dies nicht so schlimm wie zuerst befürchtet. Die Schuhe fallen nämlich relativ klein Beziehungsweise eng aus. Mein Glück also, das ich sie größer bestellt habe und sie damit perfekt sitzen.

Ich habe die Schuhe in 2 Wochen bei 4 Trainingseinheiten und einem Spiel getestet (ein Tor wollte mir auch mit den neuen Schuhen nicht gelingen). Als erstes, da ich davon schon einige bei diversen Schuhen hatte, bisher habe ich keine einzige Blase von den Schuhen bekommen. Die Materialverarbeitung ist gut und die Verklebung zwischen Sohle und Leisten verspricht eine lange Haltbarkeit.

Nun aber zum Ballgefühl und den technischen Aspekten. Adidas bewirbt die Predator mit den sogenannten fünf Todeszonen oder tödlichen Zonen (Lethal Zones). Diese sollen den Spieler bei Ballannahme, Schusskraft, Dribbling, Pass und Präzision unterstützen.

IMG_2554

Bei meinen Trainings oder im Spiel konnte ich feststellen, dass ich mehr Ballkontrolle durch die extra entwickelte Oberfläche hatte. Hier spielen zwar die technischen Fähigkeiten des Einzelnen im Vordergrund. Durch das neue Synthetik-Obermaterial, welches an den entscheidenden Stellen angebracht wurde, springt der Ball bei der Annahme aber nicht so weit zurück. Eine schnellere Ballannahme ist dadurch möglich. Das gibt eindeutig mehr Sicherheit bei der Ballführung. Mir gefällt vor allem das gute Ballgefühl und die Leichtigkeit des Schuhs. Durch das äußerst geringe Gewicht fallen Dribbling-Schritte deutlich leichter. Auch der Halt auf dem Rasen und dem teilweise schon gefrorenem Untergrund auf dem Trainingsplatz ist ausgezeichnet.

Ich werde sicher noch einigen Spaß mit diesem Modell haben.

Und hier habe ich noch ein kleines Review von den freekickerz:

 

 

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

2 Gedanken zu „Test: Adidas Predator LZ TRX FG 2

  • 7. Mai 2014 um 10:09
    Permalink

    Ich habe sie mir zwischenzeitlich auch geholt und bin total zufrieden. Optisch in erster Linie ein absoluter Hingucker, aber sie sitzen einfach perfekt an meinem Fuss.

    Antwort
  • 14. August 2014 um 08:57
    Permalink

    Auf jeden Fall super Schuhe! Ich habe sie in grün 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen