VC Dresden empfängt TV Rottenburg

Am Sonntag, den 2.2.2014, 16 Uhr empfängt der VC Dresden in der Margon Arena TV Rottenburg zum Rückspiel in der Bundesliga.

Von dem Quartett am Tabellenende der 1. Bundesliga TV Rottenburg (11 Punkte), CV Mitteldeutschland (8 Punkte), VSG Coburg/Grub (6 Punkte) und VC Dresden (5 Punkte) können allein die Männer aus Rottenburg noch den Sprung unter die besten sechs Teams und damit den direkten Einzug in die Play Off´s schaffen. Dazu müssen sie beim Tabellenletzten in Dresden gewinnen, um den Abstand zu den direkt vor ihnen platzierten Mannschaften aus Moers und Düren (je 17 Punkte) zu verringern. Sollten es aber die Rottenburger nicht schaffen, rückt die Möglichkeit näher, dass sich beide Teams in den Pre-Play Off´s erneut gegenüberstehen und um den Einzug in die Play Off´s kämpfen. Dann sind allerdings mindestens zwei bzw. maximal drei Spiele erforderlich.

Im Hinblick auf die zu erwartenden Pre-Play Off´s geht es für die Wölfe vorrangig um die Verbesserung sowie Stabilisierung ihrer Leistung. Daran arbeitet das Trainerteam intensiv mit der Mannschaft. Vielleicht können sich die Pretscheck-Männer für die 1:3-Niederlage im Hinspiel revanchieren und den ersten Sieg im neuen Jahr erringen? Diesen haben die Rottenburger bereits gegen CV Mitteldeutschland (3:1) erzielt. Doch zuletzt gab es für sie klare 0:3-Niederlagen in Moers und Düren. So können sich die Zuschauer wieder auf ein spannendes Spiel freuen, denn beide Teams unterscheiden sich in ihrem Leistungsvermögen und ihrer Struktur nur unwesentlich, so dass sicher die Tagesform über Sieg und Niederlage entscheiden wird.

Trainer Jan Pretscheck blickt optimistisch voraus: „Wir sollten es auch in Dresden endlich mal schaffen, nicht immer unnötigen Druck vor solchen Spielen aufzubauen. Wir wissen doch, dass wir mit einer guten Leistung gewinnen können und verschenken doch nie mit Absicht Siege. Nehmen wir dieses Spiel einfach wie es ist und versuchen, die Zuschauer durch unsere eigene Leistung zu Standing Ovation zu bringen. Gelingt das auch ganz am Ende, dann werden wir gewonnen haben. Ich habe Respekt vor der Leistungsfähigkeit des TV Rottenburg, aber ich habe auch großes Vertrauen in unsere Mannschaft. Wir haben Spieler im Kader, die erst so langsam verstehen, dass ihr Niveau für die 1. Liga ausreicht, aber dass bei gleicher Leistungsstärke vermeintlich kleine Details in engen Spielen über den süßen Erfolg oder die bittere Niederlage entscheiden. Unser Weg kann steinig und über Umwege führen, aber wir werden unser Ziel Play Off-Teilnahme erreichen.“

Autor: Rolf Hiecke (VC Dresden)

Share on Facebook1Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Kommentar verfassen