Sei verrückt, mach anderen eine Freude: Steffi B

Seit der Kindheit folgt sie ihrem Gefühl für Gerechtigkeit und macht sich im Alltag immer wieder für andere stark. Steffi Biester ist eine der Initiatoren des Straßenfußball-Projektes KICKFAIR, das jungen Menschen aus allen Gesellschaftsschichten Freude, Hoffnung und Heimat gibt.

Mehr als Straßenfußball: „Ich gebe allen Kids einen Platz‘: “Steffi Biester begann vor mehr als zehn Jahren, sich innerhalb des bundesweiten Projektes „Integration durch Sport“ zu engagieren. Schon damals hatte sie eine genaue Vorstellung von dem, was sie erreichen wollte. „Menschen aus anderen Ländern sollen nicht lernen, sich uns anzupassen. Wir alle müssen lernen, miteinander umzugehen“, sagt die Stuttgarterin. Und so gründete sie einige Jahre später gemeinsam mit Jochen Föll einen Verein, der sich vor allem für sozial benachteiligte Jugendliche engagiert. KICKFAIR gibt jungen Menschen die Möglichkeit, von- und miteinander zu lernen. Der Straßenfußball ist dabei mehr als nur Sport. Er ist eine Begegnungsplattform: Ganz gleich welche Hautfarbe, Religion, ob Junge oder Mädchen, sportlich oder unsportlich – jeder kann mitmachen und mitgestalten. Vorbild dafür war ein Straßenfußballprojekt in Kolumbien: Mädchen und Jungen treten in gemischten Teams gegeneinander an.

Kommentar verfassen