1. FC Köln Fan über sein Erlebnis bei Dynamo Dresden

 
Lieber DFB, liebe Fussballfreunde in Deutschland und nicht ganz so liebe Kölnische Rundschau (https://www.facebook.com/peterwelp/posts/465280183494418),gestern spielten der 1. FC Köln und die SG Dynamo Dresden in der sächsischen Hauptstadt gegeneinander. Ich war dabei und es hat Spaß gemacht. Tolles Stadion, prima Ku…lisse, fairer Umgang, schnelle Einlasskontrollen und überhaupt: Null Probleme. Köln gewann 2:0. Freut mich als ewiger bekennender Köln-Fan natürlich. Auch wenn meine Kölner nicht erstligareif gespielt haben und es mir lieber wäre, der Verein spielt auch nächstes Jahr noch in der zweiten Liga. Langfristiger Aufbau und so, Ihr versteht. Es tut mir leid für meine Heimat Sachsen, weil es Dresden nun sehr schwer haben wird, die Liga 2 zu halten. Möglicherweise klappt das aber dennoch und ich darf auch 2013/14 im Glücksgas-Stadion Dynamo gegen Köln live miterleben.

Aber deswegen poste ich hier keine Bilder. Die gibt es woanders schöner, größer, bunter und ganz gewiss auch professioneller. Schaut doch bitte mal genauer hin: Auf dem einen Bild seht Ihr den K-Block der Dynamo-Fans. Sieht toll aus, oder? Stimmungsvolle Lichter. Schade, dass Ihr die Fangesänge nicht hören könnt. Die waren teils atemberaubend. Das Wechselspiel zwischen K-Block und dem Rest des Stadions: Großartig! Bis auf eine winzige, fast vernachlässigenswerte Kleinigkeit: Die Gästefans. Ja, meine Kölner. So um die 1.000 waren es vielleicht. Und ich habe mich für meinen Verein, den FC in Grund und Boden geschämt. Schaut Euch das zweite Bild. Seht Ihr, was ich meine? Weitere Erklärung ist wohl überflüssig, oder? Und die Sprechchöre, die mit „Sch…Dynamo“ anfingen, kamen natürlich auch von dort. Nicht ein einziges Mal hörte ich dergleichen gegenüber der Kölner Mannschaft von den Dynamofans.

Denkt mal darüber nach, lieber DFB, liebe Fussballbegeisterte und auch Du, liebe Kölnische Rundschau. Kann es eventuell sein, dass in Fussballdeutschland eben doch mit zweierlei Maß gemessen wird? Hier die tollen Fans der großen etablierten Klubs aus der ganzen Republik und dort der böse kinderfressende Mob aus dem Osten? Ich sehe das nicht nur seit gestern abend komplett anders. Und ich lade alle ein, sich verflucht nochmal endlich selber ein Bild von Dynamo zu machen. Live. Vor Ort. Und dann reden wir miteinander und ich bin sehr gespannt, wie sich dann Pokalausschluss, Geisterspiele, Geldstrafen und andere Folterwerkzeuge in Euren Ohren anhören. Oder ob es dann derartige Bestrafungen endlich für alle VEreine gibt, egal wo sie herkommen.

Bis dann, Euer Peter
(1. FC Köln Fan seit Geburt UND ab jetzt SG Dynamo Dresden Fan!)

Kommentar verfassen