Neuer Stadthallenmeister 2012/13

Nicht einmal ein Jahr ist es her, da feierte die SG Striesen den Sieg der Stadthallenmeisterschaft der Saison 2011/12. In Dieser Saison, konnte das Team seinen Titel nicht verteidigen. Einfacher Grund, die Mannschaft konnte sich mit Platz 9 in der Tabelle der Sparkassenoberliga nicht für das Turnier qualifizieren.

Gewinner der Saison 2012/13 ist, zum insgesamt dritten Mal, der VfB Hellerau-Klotzsche geworden. Das Team gewann im Finale gegen die TSV Rotation Dresden mit 5:4 nach 7-Meter-Schießen. Den genauen Verlauf des Turniers könnt ihr auf der Seite des Stadtverbandes nachlesen.

 

 

Organisation
Das Turnier wurde dieses Jahr verkürzt. Die Platzierungsspiele um Platz 5 und 7 wurden weggelassen. Das finde ich richtig so, denn für die Zuschauer wird das Turnier nur unnötig in die Länge gezogen und die Spieler sind bei diesen Spielen meist nicht mehr so sehr motiviert, was das Spiel wiederum unattraktiv macht. Dafür war ich umso mehr davon genervt, dass die Organisatoren den Zeitplanen um fast eine Stunde überschritten haben. Ich war dran und drauf vor dem Finale zu gehen. Denn im Anschluss an das Turnier hatte ich noch etwas vor. Was nach dem Zeitplan auch sehr gut zusammen harmoniert hätte. Geplantes Ende war 17.25 Uhr. Aus der Halle bin ich erst 18.15 Uhr gegangen. Dadurch wurde es dann unnötig stressig für mich und auch die anderen Zuschauer waren nicht sehr glücklich darüber. Zudem hat kurz vor Schluss auch noch der Akku meiner Kamera schlapp gemacht – ärgerlich. Zum Glück war das Smartphone noch da.

Spielmodus
Der Titelverteidiger darf nicht mitspielen? Das gibt es sogar in der Champions-League nicht mehr! Hier sollte der Stadtverband meiner Meinung nach eine Regeländerung vornehmen. Irgendwo muss auch Spannung erzeugt werden und diese fehlte mir dieses Jahr eindeutig. Ich würde es zudem begrüßen, wenn die Teams auf 6 reduziert werden. So würde nicht nur der zeitliche Rahmen des Turniers in Grenzen gehalten werden, die Mannschaften wären in den letzten Spielen, vor allem im Finale sehr deutlich zu sehen, nicht ganz so erschöpft. Oder man verkürzt die Spielzeit auf 10 Minuten in der Vorrunde. Sehr fragwürdig finde ich auch die Regelung, dass nur im Finale eine Verlängerung gespielt wird – für beide Teams und die Zuschauer war dies am Samstag eine reine Qual.

Bilder

[nggallery id=8]

Stimmung

Als ich ankam, es war eine viertel Stunde vor Anpfiff, kam es mir vor wie im letzten Jahr. Ich war einer der Ersten und bekam die Startnummer 26 (diese wurde wieder für die unnötige Tombola benutzt). Nach und nach wurden die Ränge allerdings voller. So das insgesamt mehr als 400 Zuschauer da waren. Die meisten davon, Mutti und Vati, Opa und Oma oder Freunde der Spieler. Stimmung wollte bis zum Schluss auf jeden Fall nicht aufkommen. Anstatt ihr Team anzufeuern, gab es hingegen einige Fans, welche unschöne Sprüche über die Gegner fallen ließen. Für kurze Zeit waren sogar die Ordner in „Habachtstellung“. Schade, die Unterstützung hätte ihr Team nötiger gehabt. Dieses Mal fehlten anscheinend die Anhänger des Dresdner SC, welche im letzten Jahr eindeutig mehr Stimmung gemacht haben.

 

Im Vergleich zum letzten Jahr, war das Turnier dieser Saison von der Stimmung her schlechter. Das finde ich sehr schade, denn davon lebt solch ein Turnier. Im Moment würde ich mir daher den Termin für die nächste Saison nicht frei halten. Sollte sich der Stadtverband allerdings darum bemühen, das Turnier für den Zuschauer attraktiver zu gestalten, dann bin ich immer gern dabei.

Noch ein paar kleine Vorschläge. Wie bei vielen anderen Hallenturnieren, wäre eine Wahl zum Torschützenkönig, besten Torwart und besten Spieler des Turniers nicht schlecht. Ich denke, so ist für die Spieler auch ein kleiner zusätzlicher Anreiz da. Die Tombola bitte einfach weg lassen, dafür bin ich und wohl auch die meisten anderen Zuschauer nicht in die Halle gekommen.

2 Gedanken zu „Neuer Stadthallenmeister 2012/13

  • 8. Januar 2013 um 00:26
    Permalink

    Ich wollte leider das Spiel auch Besuchen und hab es zeitlich nichtmehr geschafft ich beneide euch das ihr dabei gewesen seit,, aber gut geschriebener Artikel konnte man gut lesen. Euren ganzen Blog finde ich sehr Informativ und übersichtlich nicht so ein Kauderwälsch wie sonst auf vielen Info blogs. grüße

    Antwort
    • 8. Januar 2013 um 10:10
      Permalink

      Danke, ich bemühe mich. Würde mich natürlich gern über mehr Autoren freuen um euch mehr „Stoff“ liefern zu können. So müsst ihr mit mir allein zufrieden sein 😉

Kommentar verfassen