Robert Seifert mit kleiner Sensation

Shorttrack ist in Deutschland eine Sportart die wohl nicht mehr als 60% der Einwohner  kennt. Umso erstaunlicher ist das, was Robert Seifert(er hat sogar eine eigne Homepage) am letzten Wochenende erreicht hat. Als erster Deutscher Läufer konnte er für die Nationalmannschaft in einem Einzelwettkampf einen Weltcup-Sieg gewinnen.

Einen Sieg, den der gebürtige Dresdner so nicht auf dem Zettel hatte. Im Finale über die 500 m musste er gegen den Doppel-Olympiasieger Charles Hamelin aus Kanada antreten. Dort erwischte er wie er selbst sagte: „den besseren Start“ und gab die Führung nicht mehr ab.

Ein Dresdner mehr in den Geschichtsbüchern(zumindest in der deutschen Sportgeschichte). Das freut mich sehr, herzlichen Glückwunsch Robert.

Kommentar verfassen