Dresden Monarchs – Endstation Kiel

Sie haben gekämpft, geführt und am Ende doch verloren. Die Dresden Monarchs haben in einer ihrer besten GFL Saison das Halbfinale um den Meistertitel mit 14:35 gegen die Kiel Baltic Hurricanes verloren. Nach einem guten Start konnten die Dresden sogar im ersten Viertel durch Warren Smith mit 7:0 in Führung gehen.

Die Kieler drehten das Spiel aber schnell wieder an sich und zeigten ihre Qualitäten. Der Favorit ging durch zwei starke Aktionen 14:07 in Führung. Die Monarchs gaben aber nicht auf und konnten noch im 1. Viertel ausgleichen. Spätestens aber im dritten Viertel als die Kieler durch einen 20-Yard-Lauf mit 28:14 ihr Punktkonto um 7 erhöhten, waren die Kräfte der Monarchs aufgebraucht.

Dennoch zeigten die Dresdner große Moral und machten es den Kielern nicht einfach. Ein gutes Spiel fand am Ende zwar einen klaren Sieger in Kiel, das im letzten Viertel noch auf 35:14 erhöhen konnte, war aber sehr lange spannend und unterhaltsam.

Bewegtbilder vom Spiel

 

Share on Facebook2Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Kommentar verfassen