Teilnahmemöglichkeiten an Pokerturnieren

Wer öfters mal Poker spielt, egal ob online gegen fremde Gegner, oder daheim in einer gemütlichen Runde mit Freunden, der wird irgendwann auf den Geschmack kommen, auch mal ein großes Pokerturnier mitzuspielen. Doch viele fragen sich dann, welche Möglichkeiten es überhaupt gibt und was man dabei beachten sollte.

In Dresden veranstaltet beispielsweise germany-poker-friends.de regelmäßig Turniere, bei denen auch Anfänger nicht den Spaß am Spiel verlieren werden.

Möchte man Online Pokerturniere spielen, hat man verschiedene Möglichkeiten. Das fängt bei den Pokeranbietern an. Mit der Zeit etablierten sich immer mehr Anbieter, wie Pokerstars, 888 Poker, bwin und viele mehr. Bei diesen Anbietern kann man sich in kürzester Zeit registrieren, Geld einzahlen und anfangen, Cash Games oder die angesprochenen Turniere zu spielen.

Zuerst sollte man sich und seine Pokerkünste einschätzen. Direkt bei den größten Turnieren mitzuspielen, wo zum Teil auch viele Profis mitspielen, mag nicht bei jedem Sinn machen. Also muss man ehrlich sein, in die Vergangenheit zurückblicken und ganz nüchtern sein Level betrachten. Anhand dieser eigenen Einschätzung und der Größe der Bankroll kann man dann schauen, welches Turnier, von welcher Größe und mit welchem Buy-In, für einen selber ideal wäre. Die Turniere bei großen Anbietern laufen nahezu 24/7 und beginnen bereits bei Buy-Ins in Höhe von 1$, die Grenze nach oben bleibt dabei offen und kann auch im hohen dreistelligen Bereich liegen.

Wer lieber in einem Casino ein Pokerturnier mitspielen möchte, muss sich informieren, ob es in seiner näheren Umgebung überhaupt ein entsprechendes Casino gibt. Viele Casinos bieten zwar Pokerturniere an, aber kleinere, oftmals nur in Verbindung mit Sachpreisen oder ähnlichem. Es gibt jedoch genug große Casinos, in denen das nicht der Fall ist.

Das Zahlen des Buy-Ins bzw. die Anmeldung für ein Pokerturnier im Casino muss meist im Vorraus gemacht werden. Das Buy-In liegt meist bei mindestens 50 Euro, wie beim Online Poker ist auch hier die Grenze nach oben offen. Weltweit gibt es viele Turniere, in denen die Spieler 5000$ und mehr an Buy-In zahlen. Für die meisten Spieler ein zunächst unerreichbares Ziel. Wer das Geld nicht aufbringen kann, hat jedoch immer noch die Möglichkeit, in einem (Online-)Casino ein Satelliteturnier zu spielen. Das sind Qualifikationsturniere für Events wie die World Series of Poker.

Ein Pokerturnier ist auf jeden Fall ein Erlebnis für jeden Pokeramateur, der passende Ansporn für eine weitere Pokerkarriere.

 

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Kommentar verfassen