Stadtradeln: Die Anmeldung läuft

In diesem Jahr gilt es den Titelgewinn des letzten Jahres zu verteidigen! Dresden schaffte es mit 452.826 km zur fahrradaktivsten Stadt Deutschlands. Dahinter platzierten sich Tübingen mit 367.311 km und Leipzig(326.542 km). Eine Vorhersage für dieses Jahr kann man wohl nicht geben, aber es wird dieses Jahr wohl enger zu gehen als im letzten.

Dies wird einem schon klar, wenn man die aktuelle Anzahl der teilnehmenden Städte vergleicht. Im letzten Jahr beteiligten sich 57 Städte, dieses Jahr sind es schon 143. Das zeigt auch, dass die Aktion gut angenommen wird. Leider ist unsere Hauptstadt noch nicht dabei. Allgemein ist die Beteiligung in „Ostdeutschland“(Ich mag diesen Begriff nicht sonderlich) geringer. Woran das liegt? Schwer zu sagen, erkennbar ist auf jeden Fall, dass aus Bayern die meisten Städte teilnehmen. Da will sich anscheinend als Vorreiter geben. Richtig so!

Wenn ihr Dresden wieder zum Sieg helfen wollt, dann meldet euch doch einfach an. Ich habe für euch auch die passende Gruppe „Dresden sportlich“ erstellt. Diese müsst ihr dann einfach bei „Team“ auswählen.

Welche Stadt ist also am sportlichsten?

Share on Facebook7Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

7 Gedanken zu „Stadtradeln: Die Anmeldung läuft

  • 5. Juni 2012 um 20:16
    Permalink

    Die Beteiligung im Osten könnte deshalb geringer sein, weil hier die Propaganda besser durchschaut wird 😉

    Ich will das Fass nicht noch mal aufmachen, wir hatten das ja schon mal. Aber es ist einfach die Wahrheit: Alle ermittelten Werte für Kilometer und CO2-Einsparung sind völlig wertlos, folglich ist auch der Wettbewerb eine Farce.

    Ich kann doch nicht stolz darauf sein, dass meine Heimatstadt bei einer Farce gewonnen hat.

    Antwort
    • 5. Juni 2012 um 20:51
      Permalink

      Du siehst das aber auch verbissen 😉 Ich kann dir in der Hinsicht allerdings auch nur Recht geben.
      Mit dem zweiten Auge sehe ich aber auch den kleinen Funken Hoffnung das die Leute durch die Aktion angespornt werden, mehr mit dem Fahrrad zu fahren. Sicher viele die mitmachen fahren eh schon mit dem Rad, aber ein paar werden auch teilnehmen, denen sonst vielleicht die Motivation fehlt.

  • 5. Juni 2012 um 21:35
    Permalink

    Dafür bin ich halt Ingenieur. Bei mir müssen Zahlen Hand und Fuß haben.

    Aber eine Sache muss ich spontan loben: Die Anzeige »Sportblogs gegen Homophobie im Fußball« nebenan in diesem Blog. Gute Idee, gutes Motiv 😉

    Antwort
    • 7. Juni 2012 um 17:19
      Permalink

      Danke dir. Ist doch ein Muss.

  • Pingback: Blogs aus Sachsen bei ebuzzing.de – Ranking für Juni 2012 | world wide Brandenburg

  • 2. Juli 2012 um 11:15
    Permalink

    Eine Randnotiz: Völlig fragwürdig wird es, wenn jetzt sogar Schulkinder für die Aktion »Stadtradeln« geworben werden. Die Jungen und Mädchen haben bekanntlich noch gar keinen Führerschein und können folglich auch nicht den CO2-Ausstoß eines Autos »einsparen«. Noch deutlicher kann man wohl nicht machen, wie sinnlos die Zahlenangaben sind.

    Antwort
    • 3. Juli 2012 um 19:33
      Permalink

      Das Stimmt allerdings. Auf der anderen Seite, Kinder zum Fahrrad fahren zu begeistern ist jetzt nicht das aller schlechteste.

Kommentar verfassen