1/2012 Ergebnisse vom Wochenende

Die ersten Ergebnisse vom Wochenende gibt es heute und diese fallen leider durchwachsen aus. Da haben sich die Spieler für unsere Dresdner Mannschaften über die Feiertage und Silvester mit essen und entspannen wohl zu viel Gutes getan!? Nein sicherlich nicht, aber trotzdem hätte das Wochenende aus Dresdner Sicht besser laufen können. Schauen wir doch mal was passiert ist.

Fußball Im deutschen Fußball ist ja bekanntlich Winterpause, aber dafür spielen viele Vereine bei Hallenturnieren mit. So stellte sich Dynamo Dresden am Samstag beim Hallenturnier in Zwickau seinen Gegnern aus Nürnberg, Plauen, Zwickau, einem Team um Bernd Schneider und Leipzig. Gewonnen hat am Ende Nürnberg und Maik Kegel. Er wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt. Für Dynamo reichte es nur zu Platz 4.

Unihockey Die Unihockey Igels waren am Wochenende wieder auf dem Weg nach Hamburg zum ETV. Das letzte Mal wurde das Spiel wegen einem undichten Dach der Halle des ETV Hamburg abgesagt. Die Igels befanden sich zu dieser Zeit schon in der Nähe von Berlin und kehrten dann wieder um. Punkte wurden daher nicht verteilt. Die zweite Anreise hätten sich die Igels aber auch sparen können. Das erste Spiel im neuen Jahr ging mit 6:3 verloren.

Volleyball Zum Start in die zweite Halbserie der Bundesliga-Hauptrunde gab es beim Dresdner SC rundum zufriedene Gesichter. Stefanie Karg & Co. fegten Smart Allianz Stuttgart mit 3:0 aus der Margonarena. Und weiter geht es schon Morgen in Baku, wo die Frauen ihren zweiten Champions League Sieg feiern wollen. Bei den Männer des VC Dresden gab es leider nichts zum jubeln. Es war ein knappes und spannendes Spiel vom Tabellenführer gegen die Drittplatzierten L. E. Leipzig, das die Leipziger für sich entscheiden konnten. Schade für die Dresdner das, das neue Jahr so anfängt. Schon das letzte Spiel im Jahr 2011 konnte man nicht verlieren. Jetzt sollte die gute Ausgangsposition die man sich erarbeitet hat nicht verspielt werden.

Basketball Weiter geht’s – als hätte es keine Pause gegeben spielten die Titans gewohnt sicher und offensiv. Bei der Revanche gegen Treuchtlingen (einzige Niederlage der Saison im Hinspiel) ließen sie nichts anbrennen und gewannen deutlich mit 87:66. Wer soll sie jetzt noch vom Aufstieg abhalten? Das haben sich auch die Verantwortlichen gedacht und ein neues Ziel für die Saison festgelegt – Regionalliga Meisterschaft!

Eishockey Bei den Eislöwen herrscht schon fast Ratlosigkeit. Wieder verloren, wieder das Spiel im letzten Drittel aus der Hand gegeben. Mit 8:4 wurden die Dresdner aus Kaufbeuren wieder nach Hause geschickt. Das Spiel begann nicht schlecht für die Eislöwen. Nach 10 Minuten führte man 1:0, bekam aber noch 2 Gegentreffer im ersten Drittel. Das zweite Drittel dominierte der ESV, konnte aber kein Tor erzielen, was die Eislöwen nutzen und ausglichen. Das letzte Drittel hatte es dann in sich – 8 Tore – 2 für Dresden und ganze 6 für Kaufbeuren. Die Eislöwen müssen sich ernsthaft Sorgen um den Klassenerhalt machen.

Wasserball Zum Sachsenderby nach Leipzig ging es für die Wasserballer der SGW Dresden. Auch hier das erste Spiel des Jahres – wichtig für das Selbstvertrauen. Und das holten sich die Dresdner. Eine starke Leistung der Mannschaft, die sich mit 9:7 durchsetzen konnte. Jetzt gilt es auch das nächste Derby, gegen Chemnitz, am 21.01. im Ostdeutschen Pokal zu gewinnen.

                                                                                                                                                                                                           

 

Unihockey

Männer: ETV Hamburg vs. Unihockey Igels Dresden  6 : 3 (1:1, 3:1, 2:1) 

Volleyball

Frauen: Dresdner SC vs. Smart Allianz Stuttgart  3 : 0 (25:13, 25:10, 25:18)

Männer: VC Dresden vs. L.E. Volleys  0 : 3 (22:25, 23:25, 21:25)

Basketball

Männer: Dresden Titans vs. Vfl Treuchtlingen  87 : 66 (26:26, 21:13, 21:15, 19:12) 

Eishockey

Männer: ESV Kaufbeuren vs. Dresdner Eislöwen  8 : 4 (2:1; 0:1; 6:2)

Wasserball

Männer: HSG TH Leipzig vs. SGW Dresden  7 : 9 (3:2, 2:1, 2:3, 0:3)

 

 

Share on Facebook3Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

2 Gedanken zu „1/2012 Ergebnisse vom Wochenende

Kommentar verfassen